Es geschah 2008, genauer gesagt auf der Games Convention in Leipzig.

Eelectronic Arts stellte das Spiel Spore vor, ein Spiel welchesnach Aussage von EA, das erste Spiel eines neues Genres ist.

Als Entwickler zeichnet sich für Spore das Team von Maxis verantwortlich, von diesem Entwicklerteam stammen ebenfalls bereits die Spiele der Serien Die Sims und SimCity, aus diesem Grund sollte doch einem weiteren Erfolg nicht im Wege stehen,oder?

Eins vorweg der große kommerzielle Erfolg blieb Spore jedoch verwehrt, was unter Umständen auch mit dem eingesetzen SecuRom Kopierschutz mit DRM zusammenhängen kann.
Bewertungsgrundlage für meinen Test stellt das Spiel Spore mit den Erweiterungen Creepy und Cute Creatures und Galactic Adventures dar, wobei ich auch noch mal auf die Unerfreulichen SecuRom DRM Kopierschutz hinweisen muss, welcher ehrliche Kunden bevormundet.

Das Spiel:

Dass das Spiel ein neues Genre einläuten soll, sieht man auf Anhieb am des Startmenüs, dieses wird als eine Art Galaxie dargestellt, heirrauf muss man sich ein Sonnensystem aussuchen.

Dannach muss man noch Auswählen welche Art von Nahrung in der Zellphase gegessen werden soll (primär), also Fleisch oder Pflanzen.

Dieser Entscheidung führt in der Kreaturenphase zu freidlicheren oder agressiveren Spezies.

Innerhalb der Kreaturenphase muss das Lebewesen sich immer weiter entwickeln, um gegen die anderen Lebewesen bestehen zu können.

Sobald das Lebewesen voll entwickelt ist, kann es einen Stamm gründen um in die nächste Phase zu kommen, dannach wird es noch die Zivilationsphase und die Weltraumphase erreichen können. In letzterer muss man andere Spezies kennen lernen (und zwar durch die gesamte Spore-Galaxie), man kann weitere Planeten besiedeln, Bündnisse schliessen und Interplanetarische Kriege führen.

Alles in allem ist dieses Spiel sehr zeitaufwändig,

es dauert unter Umständen 5-6 Stunden um von der Zellenphase in die Weltraumpase zu gelangen,

und selbst dann kann man in der Weltraumphase noch zig Stunden verbringen.


Grafik:

Die Grafik wirkt anfangs sehr einfach (Zellenphase 2D), jedoch steigt das Grafikniveau beim Übergang in die Zivilisationsphase (durch 3D)

Screenshots:

Fazit:

Dieses Spiel ist definitiv etwas neues, so etwas hat die Welt bis dahin definitiv noch nicht gesehen.

Aber dieses Spiel ist jetzt keine Offenbarung, und auch kein neues Genre (ein Genre Mix, aus RPG, Strategie und Aufbauspiel ist kein neues Genre?).

Bewertung:

Spiel 7,5/10 — Grafik 9/10 — Gesamt 8/10